Ihr Warenkorb
keine Produkte

Fragen und Antworten

Wenn Ihnen hier nicht geholfen wird, dann rufen Sie mich an unter 05175 95 38 62. Gemeinsam werden wir eine Lösung finden.

Frage: Ich kann den Knopf nicht finden, um meine Bestellung abzusenden. Außerdem sehe ich auch nicht, wo ich die Allg. Geschäftsbedingungen akzeptieren kann. Da ist kein Kästchen.
Antwort: Wahrscheinlich haben Sie Ihren Browser minimiert. Wenn Sie die Fenstergröße beibehalten wollen, dann müssen Sie an der rechten Seite Ihres Browsers die Schiebeleiste nach unten schieben oder mit dem Mausrad nach unten scrollen.

Frage: Leider komme ich nicht in Ihr Programm - nicht mal zum anmelden. Ich lese immer, meine E-mail Adresse existiert bereits.
Antwort: Da Sie schon einmal im Shop registriert sind, brauchen Sie jetzt nur noch Ihre Emailadresse und Ihr Passwort.
Hier:
www.sichtweise-verlag.de/login.php können Sie sich anmelden. Falls Sie Ihr PW nicht mehr wissen, dann können Sie sich von dort aus auch ein neues PW zusenden lassen.

Frage: Hilfe, ich bin Fach-Händler und bekomme keinen Zugang zum Shop!
Antwort: Gehen Sie zu:
sichtweise-verlag.de/create_account.php 
Dort bitte all Pflichtfelder (die mit dem *) ausfüllen und UstID eingeben. Dann sind sie als Fach-Händler freigeschaltet.
Den Haken unterhalb des Feldes für die UstID brauchen Sie nicht anzuklicken, wenn Sie schon Kunde beim Sichtweise-Verlag sind.
Falls Sie noch kein Kunde sind, dann benötige ich eine Kopie Ihrer Gewerbeanmeldung. Gern auch per Fax : 05175 6696
Die Händleranmeldung funktioniert nicht, wenn Sie Ihre normale Steuernummer eingeben.

Frage: Ich kann nicht mit Paypal bezahlen. Was nun?
Antwort: Wenn ein Kunde öfter mit PP bezahlt, wird dort überprüft:

  • ist Geld auf dem PP Konto vorhanden?
  • ja, dann wird der Vorgang abgeschlossen
  • nein, dann wird geschaut, ob vorherige Lastschrift vom Bankkonto eingegangen sind
  • ja, dann wird der Vorgang abgeschlossen
  • nein, dann wird der Vorgang abgebrochen

Dieser Fehler tritt also eher bei Kunden auf, die viel mit PP bezahlen. Wenn die Lastschrift davor noch nicht eingegangen ist, kann es sein, dass abgebrochen wird.
Wenn es dort schon vorgekommen ist, dass eine Lastschrift nicht eingelöst werden konnte, wird der Kunde blockiert.

Nein, das trifft auf mich nicht zu:

Verbindungsschwierigkeiten können aufgetreten sein, wenn die PayPal Zahlung fehlschlagen ist. Die Zahlung über PayPal erfolgt auf höchstem Sicherheitsniveau, wodurch an die beteiligten Systeme sehr hohe Ansprüche gestellt werden (Shop, Browser, Server). PayPal Probleme können beispielsweise durch einen veralteten Browser (häufig durch alte Versionen des Internet Explorers) hervorgerufen werden. Gelegentliche Abbrüche können auf Grund der hohen Anforderungen auch bei perfekten Verhältnissen auftreten."

Nein, das trifft auf mich nicht zu
Tipp von einem Nutzer:
Nach Abschicken der Bestellung erfolgt eine Weiterleitung zu PayPal. Dort loggen Sie sich ein und komme auf die Abfrage des Sicherheitsschlüssels (Sicherheitscode per SMS-Zusendung aufs Handy). Dort müssen Sie auf "SMS senden" klicken, um den Code ans Handy zu senden.

Sobald man auf "SMS senden" geklickt hat, erscheint auf der PayPal-Seite die folgende Fehlermeldung: "Es tut uns Leid. Es ist ein vorübergehendes Kommunikationsproblem aufgetreten. Versuchen Sie es bitte später erneut."

Man steht aber immer noch unverändert auf der PayPal-Seite mit der Sicherheitsabfrage. Wenn man dort erneut "SMS senden" klickt, wird die SMS ganz normal ohne Fehlermeldung zugeschickt und man kann den Bezahlvorgang normal abschließen.

Durch die erste Fehlermeldung lassen sich bestimmt einige Kunden irritieren und verlassen die PayPal-Seite, dann erfolgt eine Rückleitung auf das Bestellformular im Shop mit der bekannten Fehlermeldung "PayPal-Abbruch". Dort kann man den Bestellvorgang wieder fortsetzen. Bei der wiederholten PayPal-Zahlung kommt es dann nicht mehr zu der o.e. Fehlermeldung, da der Browser offenbar aus dem ersten Vorgang ein Cookie gespeichert hat.

Das Ganze habe ich fünfmal getestet, immer mit den selben Ergebnissen. Solange keine Browsercookies gelöscht wurden, erfolgt auch keine Fehlermeldung beim SMS-Versand. Wurden die Browsercookies vorher gelöscht, kommt es bei jeder ersten SMS-Anforderung auf der PayPal-Seite zu der o.e. Fehlermeldung, danach nie mehr.

 Wie ich bereits früher vermutet habe, liegt der Fehler der häufigen Zahlungsabbrüche also nachweislich in der ersten Eingabe des PayPal-Sicherheitscodes begründet. Auf Anhieb klappen nur PayPal-Zahlungen ohne Sicherheitsabfrage. Wenn sich der Kunde durch die Fehlermeldung irritieren lässt und kein zweites mal den SMS-Code anfordert sondern die Seite verlässt, kommt es zum PayPal-Abbruch im Zahlungsvorgang.


Bei Bedarf rufen Sie mich an, wir finden gemeinsam eine Lösung:

05175 95 38 62 - Hans Blazejewski